Gu Yu – Der Getreideregen :-) Ischias und der Fr├╝hlingstee

Am 20. April begann laut Chinesischem Kalender der 6. Abschnitt von 24 Jahresabschnitten – genannt ‚Gu Yu‘. W├Ârtlich ├╝bersetzt hei├čt das ‚Getreideregen‘. Gemeint ist keinesfalls, es wird Getreide regnen, sondern es wird auf das Getreide regnen. Eigentlich eher nieseln, denn dieser Regen wird auch ‚Pfirsichbl├╝tenregen‘ genannt. Nun, zumindest dort wo ich gerade bin, hat es das gestern auch bereits getan – genieselt.

Im S├╝den Chinas wird nun bereits der ber├╝hmte Fr├╝hlingstee gepfl├╝ckt. Hierbei werden mit Seidenhandschuhen die ersten zarten Triebspitzen geerntet. Dieser Tee ist ausgesprochen teuer – 50g k├Ânnen mehrere tausend Euro kosten – und wird nicht lange gelagert, da seine Besonderheit seine Frische ist.

F├╝r unseren K├Ârper und unsere Psyche kann diese Jahreszeit eine ziemliche Herausforderung sein. In den alten Medizinklassikern ist die Rede von Nervenschmerzen, Allergien, Magenproblemen, Nervosit├Ąt, Gereiztheit, Schwindel, Verst├Ąrkung psychischer Probleme und Trigeminus-Neuralgie und Ischiasproblemen… Ojeoje

Die L├Âsung ist, eine geschickte Kombination an medizinischen QiGong-├ťbungen anzuwenden (mehr dazu in den n├Ąchsten Tagen), dann k├Ânnen wir mit Wohlgef├╝hl und Unbeschwertheit diese sch├Âne Jahreszeit genie├čen.

Das w├╝nsche ich Ihnen von ganzem Herzen!
Yamin Schulz-Spahr