Begleitung auf Ihren WegYamin Schulz-Spahr            Jahrgang 1960

Leiterin der Akademie für TaiJi-QiGong und Medizinisches QiGong
Diplomierte Lehrerin für Authentisches Medizinisches QiGong und TaiJi-QiGong
Business und Personal Coach, basierend auf der asiatischen Philosophie
Ursprünglicher Beruf Physikerin – 8 Jahre Raumfahrtindustrie, internationale Projekte

Mehrjährige Vollzeit-Ausbildung als Schülerin und enge Mitarbeiterin eines chinesischen QiGong- und TaiJi-Großmeisters und Arztes, dessen Familie in China in langer Tradition große Meister ausbildet. Nach strengen Prüfungen erhält sie Anfang 2002 die Erlaubnis, diese ursprünglich geheimen Übungstechniken weiterzugeben.

Ungewöhnlich großer Wissensschatz durch langjähriges Studium der Chinesischen Medizin, der Buddhistischen Psychologie, des Daoismus, des Tibetischen Buddhismus und des Zen bei verschiedenen berühmten Großmeistern. Sie gilt als Meisterschülerin von Li Zhi Chang, einem Großmeister in 11 Disziplinen.

Ihre Spezialität ist es, Menschen diskret und urteilsfrei durch schwierige Lebensphasen zu begleiten. In diesem Zusammenhang wird sie seit vielen Jahren auch von internationalen Top-Executives und Prominenten aus verschiedensten Bereichen aufgesucht.

Humorvoll und unverkrampft macht sie auch schwierige Zusammenhänge auf einfache Weise verständlich. Es gelingt ihr, mit ihrer motivierenden Art, auf Jedermanns individuelle Herausforderungen einzugehen, wodurch die Teilnehmer schnell den Erfolg erlangen, den sie sich wünschen…

 

QiGong_Lehrer_195Katja Heinemann       Jahrgang 1978

Ursprungsberuf Ingenieurin für Informationstechnik.

2006 empfahl ihr ihre Physiotherapeutin, Medizinisches QiGong zu machen. So kam sie zu mir in den Kurs ‚Medizinisches QiGong‘ – damals noch bei Therasport. Sie sagt, ihre extremen Spannungskopfschmerzen hätten sich damals bereits innerhalb des 1. Kurses gebessert. Bei ihrer schweren Nesselsucht hat es länger gedauert, bis sie davon befreit war, aber selbst hier hätte es sofortige Linderung gegeben. Daraufhin entschied sie sich „zu mehr“ – einem ‚Maximum Effect-Wochenende’ und sagt, sie fühlte sich danach „so entspannt und aufgetankt wie noch nie zuvor.“

Um tiefer einzusteigen, begann sie 2009 die Lehrerausbildung – zunächst gar nicht mit der Absicht je zu unterrichten, sondern „eher für mich selbst und, um mehr über QiGong, die Chinesische Medizin und die Hintergründe zu erfahren.“

Zum Glück hat sie ihre Meinung geändert und unterrichtet seit Jahren mit Begeisterung. Sie leitet die Wochenend-Kurse in Nordrhein-Westfalen und unterrichtet in laufenden Kursen in München ‚Medizinisches QiGong‘ jeweils für Einsteiger und Fortgeschrittene. Schüler schätzen an ihr ihre elegante Ausstrahlung, ihre Korrektheit und ihre Einfühlsamkeit… in interessanter Kombination mit logisch denkender Klarheit und einem, wie ich finde unglaublich tollen Humor.

Und… ohne ihren kostbaren Organisationssupport in der Akademie würde nichts gehen.

 

QiGong_Lehrer_768Martina Stahl              Jahrgang 1970

Eigentlich nur, um ihren Freund zu begleiten – kam sie zu mir, zu einem Kurs der Krankenkasse mhplus zu 10 Kursabenden TaiJi-QiGong. Und sie hatte sicher nicht damit gerechnet, was sich daraufhin alles für sie verändern würde. Geschweige denn, dass sie eines Tages selber unterrichten würde.

Selbst sehr fortgeschrittene Teilnehmer ihrer Kurse schwärmen heute davon, wie angenehm es ist, mit ihr zu üben. Die Art wie sie übt ist von großer Kraft. Davon profitieren Anfänger wie Fortgeschrittene und fühlen sich von dieser Kraft wie durch die Übungen getragen. Sie unterrichtet mit ihrer Liebe zu QiGong, mit der ihr eigenen Herzlichkeit und mit Präzision. Zusammen mit ihrer Echtheit und ihrem wunderbaren Humor bringt ihr das bei den Teilnehmern große Sympathie ein.

Sie zählt zu den bescheidensten Menschen, die ich kenne. Bei der Lehrerausbildung im Allgäu ist sie mir eine wertvolle Assistenz und führt – gemeinsam mit mir – die Ausbildungsschüler in die Übungen ein. Ebenso gemeinsam mit mir leitet sie die TaiJi-QiGong Kurse für Fortgeschrittene, für Einsteiger, das ‚Üben zu Sonnenaufgang‘ und den Kurs ‚Gehmeditation‘.

Sie gilt als nahe (traditionell genannt „erste“) Schülerin und wird von mir somit – gemäß der alten Tradition des QiGong – speziell und gesondert unterrichtet.

Ihr Ursprungsberuf war Europa-Sekretärin und später Betriebswirtin.

Nima Makoui             Jahrgang 1978

Nima war der erste männliche Lehrer der Akademie. Aber das wirklich Herausragende an ihm ist, wie er sich – Jahre her –  aus seinem, wie er es nennt „persönlichen tiefen Tal“ herausgekämpft, sehr fleißig geübt und sehr diszipliniert an sich gearbeitet hat. Es stimmt, wenn er von sich sagt, er sei heute ein ganz Anderer.

Die Teilnehmer seiner Kurse lieben seine schier unendliche Geduld, seine angenehme Ausstrahlung und seine verständnisvolle aber auch mitreißende und motivierende Unterrichtsweise. Nima ist heute ein guter Begleiter für all diejenigen, die auch aus ihren Schwächen und Beschwerden herauswachsen wollen. Außerdem unterrichtet er leidenschaftlich und gerne – jeweils für Anfänger und Fortgeschrittene – die  ‚8 Alltagsübungen‘ und die ‚Stabübung‘, mit denen er den Teilnehmern zu einem kräftigen Rücken und körperlicher wie innerer Stabilität verhilft. Teilnehmer, die zu Sonnenaufgang mit ihm die Alltagsübungen üben melden zurück, dass es für sie der perfekte Start in den Tag sei.

Er ist studierter Internationaler Betriebswirt.