Akademie-News

Wir haben auf unserer Website einen neuen Kurskalender bzw. Terminkalender. Übersichtlicher, schöner, komfortabler. Wenn Sie mit dem Cursor auf den jeweiligen Termin gehen, öffnet sich ein Fenster mit Kursdetails, wie Kosten, Kursleitung, Kursinhalten…

Kalender

Zu finden ist er wie immer unter TERMINE.

Tempelapotheke

Tempelapotheke Wudang Shan

Das ist die Apotheke in meinem Lieblingstempel im Wudang Gebirge. Draußen sitzt die Frau des Arztes und wartet auf Kundschaft. Im Inneren sitzt ihr Mann und untersucht, berät und behandelt die Patienten.

 

 

Das 2. Bild zeigt die Aussicht, wenn Sie den Kopf nach rechts wenden. Wunderbar oder?Haustempel Wudang Shan

Innere alltägliche Aufgaben

„…Diese alltäglichen Aufgaben sind zweifacher Art, äußerliche und innerliche… Zu den inneren alltäglichen Aufgaben gehört es, weder Zweifel noch Verdacht aufkommen zu lassen und niemals aus den Augen zu verlieren, was in Deinem Inneren vorgeht. Ob Du Dich auf Reisen befindest oder an einem Ort verweilst, in jedem Fall solltest Du Deinen Geist klären und das Begehren ausschalten, frei von Verwirrungen und Hindernissen, ungerührt und ungebunden, wahrhaft rein und klar, in Muße wandernd.“

Dan Yang, aus „Meister Dan Yangs Dao Reden vor der Versammlung von Chonyang auf dem Drachentor-Berg“, „Der Meister vom Drachentor“, Chen K. und Zheng S.

LeberQi

Man sagt, Qi ist in uns, aber auch um uns herum. So wie Wasser in Fischen ist, die im Wasser sind. Das Wetter zählt zu dem sog. atmosphärischen Qi und ist heute besonders „schön“. Das Qi in uns verhält sich ebenso, trifft aber bei jedem von uns auf unterschiedliche Bedingungen und Blockaden. Daher ist heute ein Tag, an dem Viele ein leicht trübes „griseliges“, Gefühl im Kopf haben, teils einhergehend mit einem zusammengezogenen Gefühl des Nackens.

Wenn das bei Ihnen heute der Fall ist und Sie die 5 Figuren der „Kopfmassage-Übung“ gelernt haben, wird die Ihnen heute gut tun.

Abnehmzeit

Laut Chinesischer Medizin ist das Frühjahr die beste Zeit, um abzunehmen. Das erklärt sich damit, dass zu dieser Zeit das sogenannte Lebersystem unseres Körpers angesprochen ist.

Angegangen wird das Abnehmen mit einer Kombination aus QiGong-Übungen, die den Stoffwechsel im Fokus haben, verändertem Essverhalten (Kurs 1) und anschließender Entgiftung und Entschlackung, ebenfalls über spezielle QiGong-Übungen (Kurs 2).

Kurs 1 findet am 12./13. April 2014 in St.Antoni in der schönen Schweiz statt.

Diesmal mit verlängerter Kurszeit – also noch effektiver
Sa 12.30-18.30 Uhr
So 10.00-16.00 Uhr
320 €

Kurs 2 findet am 26./ 27. April im Doin in München statt.

Sa 13.00-18.00 Uhr
So 10.00-17.00 Uhr
240 € / 220 € (mit Guthabenmodell)

Mikroübung 11

Stellen Sie sich vor, Ihr Körper sei ein einziger Muskel. Diesen einen Muskel entspannen Sie.

Essen in Peking

In Peking gibt es die chicsten, schrägsten, Küche aus aller Welt anbietenden, innovativsten Restaurants, durchaus vergleichbar mit Städten wie New York oder London.

Aber es gibt auch das einfache Peking mit kleinen familiären „Restaurants“ mit sehr sehr leckerer Küche. Das Foto habe ich in einer kleinen Straße gemacht, die an eine sehr edle Wohngegend anschließt . Nicht gleich zu erkennen, dass auf den kleinen Stühlchen, an den kleinen Tischchen Gäste sitzen und essen, oder?

kl.Restaurant Beijing

Mittagsmüdigkeit

Dass wir nach dem Essen müde sind, erklärt man in der Chinesischen Medizin damit, dass unser Qi sich in die Verdauungsorgane sammelt, damit die auf Hochtouren ihre Arbeit aufnehmen können. Damit steht dem Kopf und dem restlichen Körper weniger Kraft zur Verfügung. Wir sollten daran auch nichts ändern, sondern dieser Trägheit von Körper und Geist ein bisschen nachgeben. Allenfalls einen entspannten Spaziergang machen, denn das pumpt das Qi durch den Magenmeridian, der an der Vorderseite der Beine entlang läuft und unterstützt so die Verdauung.

Alltägliche Aufgaben

„…Diese alltäglichen Aufgaben sind zweifacher Art, äußerliche und innerliche. Zu den äußerlichen alltäglichen Aufgaben gehört: nicht nach den Fehlern der anderen suchen, nicht mit den eigenen Tugenden prahlen, nicht die Weisen und Fähigen beneiden, nicht in das Feuer der Unwissenheit fallen, nicht im Morast ordinärer Gedanken versinken, nicht nach dem Sieg über andere streben, nicht andere beurteilen und nicht über Vorlieben und Abneigungen reden.“

Dan Yang, aus „Meister Dan Yangs Dao Reden vor der Versammlung von Chonyang auf dem Drachentor-Berg“, „Der Meister vom Drachentor“, Chen K. und Zheng S.

Rezept 2: Eier mit Tomaten

Klingt ein bisschen nach Rührei mit Tomaten, ist aber tatsächlich ein bisschen anders. Und das Lieblingsgericht vieler chinesischer Kinder. Wie bei uns Nudeln mit Tomatensoße…

In China wird nie nur für 1 Person gekocht, ich gebe aber die Dosierungen der Einfachheit halber für 1 Person an:

2 Scheiben Ingwer
ca. 2 EL Sojaöl
1 TL Sesamöl
1 Sternanis, leicht zerbrochen
2 Eier
1 Tomate
1 gestr. TL Zucker
Salz
Reis

Den Ingwer kleinhacken, in das heiße Sojaöl geben, Sesamöl dazu, Sternanis rein (Muss alles sehr schnell gehen), die gesechselte Tomate rein, mit dem Zucker bestreuen, kurz schwenken zum karamelisieren, die verquirlten gesalzenen Eier drauf. Stocken lassen. Mit Reis servieren.

Der Sternanis wird natürlich nicht mitgegessen, sondern während des Essens beiseite gelegt.

Guten Appetit wünscht
Yamin Schulz-Spahr (und das Kind in ihr, das dieses Gericht sehr sehr gerne isst)